Im Vorfeld
 

Ca. 2 Wochen vor Turnier den Richter über Platzverhältnisse, vorhandene Geräte und Anzahl der Starter informieren.
(bei 1 Richter max. 100, bei 2 Richtern max. 200)
Wird das vergessen, ist der Richter NICHT verpflichtet anzureisen!

Auf dem Platz wird gebraucht:

Vorbereitung am Vortag:
Absperrband  (besser Schafszaun) um den Parcours mit 30m x 40m (mindestens 20m x 40m!) abzustecken (Höhe 0,80m bis 1m - Ausgang / Eingang getrennt auf EINER Seite!)
alle Geräte möglichst in einer Ecke der abgetrennten Fläche hinstellen
evtl. Pavillon für Sprecher und Zeitnehmer am Parcoursrand (zwischen Eingang und Ausgang) vorbereiten

am Turniertag:
Lautsprecher und Zeitmessanlage so wie (Bier-)Tisch und Bank für Sprecher und Schreiber im Pavillon aufstellen
 

.

folgende Tipps sind gedacht für SV-Ortsgruppen mit dem Auswertungsprogramm CAP
 

nützlich
(und nötig!)
ist im Büro

Computer    Drucker   
Tesafilm und / oder Heftzwecken   Tacker (Ersatzklammern!)   Locher   Schere   Etiketten (für Leistungshefte)   Papier   Büroklammern   Radiergummi  
Ersatz Druckerpatronen   mehrere Stifte (Bleistift / Kugelschreiber)   farbige Marker
pro Richter Heftstreifen oder Mappen mit Aufschrift "Richter" plus "SV" für Unterlagen
(evtl. mehr, wenn für OG auch ein Ausdruck der Unterlagen gemacht wird)
Stoppuhren (als Kontrolle, falls Zeitmessanlage ausfällt)
Formblatt SV , Einzelnachweis Erklärung des Prüfungsleiters und
Info Handhabung Verbände (13. 09. 09) in Vorbereitung ausdrucken
.
so wie: NERVENNAHRUNG je nach Geschmack!
.

.

Meldeliste:
muss enthalten

informieren, welche Verbände im VDH zur Führung eines Leistungsbuches berechtigt sind! Ohne gültige LK kein Start!

 

Verband + Mitgliednummer (aus Ausland nein)

LK-Nr (alle Verbände mit Agilityangebot in D haben inzwischen eine LK-Nr)
DSH mit Ahnentafel beim SV haben KEINE LK-Nr.
CBP hat LK-Nr. aber keine Mitgl.-Nr
.

wenn Start A1 und kein BH angegeben, vor Ort bei Meldung kontrollieren – kein Nachweis, kein Start

alles was fehlt, farbig auf der Meldeliste Kennzeichnen – an der Meldestelle dann ergänzen
(gilt nur bei SV - dhv'ler dürfen sich diese Großzügigkeit nicht leisten!)

.

Ausdruck

wenn kein Katalog erstellt wird
 
vorbereiten
  
(am Vortag zuhause)

Meldeliste „Kurzliste“ zum Aushang
da steht alles drauf, was Starter wissen wollen

Identifikationsliste    evtl. Einmessprotokoll
.

ebenfalls: Starterlisten, der zuerst startenden Klassen (A oder J)
bei Änderungen am Turniertag (zu spät gemeldeter Auf-/Abstieg) kann hier per Hand ergänzt / gestrichen werden
.

.

während des 1. Durchgangs
.
(Meldestelle jetzt geschlossen!!)

die Änderungen / Ergänzungen der Meldeliste in den Rechner übertragen

DANACH

ALLE noch fehlenden Starterlisten ausdrucken

 

.

Ablauf

 

wenn Prüfungsjump. J3

 

 

empfohlen: zuerst die A-Läufe, da kann man dann während des Jumpings in Ruhe Etiketten einkleben

angeboten wird, diesen zuerst, damit während des offenen Jump. die Etiketten geklebt werden können

nach Aushang der Ranglisten jeweils ca. 15 Min warten (zur Korrektur eventueller Eingabefehler) , dann Etiketten ausdrucken
 

beim Einkleben IMMER Hund kontrollieren !!!

(HF kann wechseln, aber LK ist auf Hund ausgestellt)

.

wenn alle  A-Läufe durch sind – die Berichte

 

(Jumping Prüfung hier reicht eine Rangliste, da die Teamdaten mit A3 identisch sind. - B. Pape, 13.05.10)

Schaltfläche (rechts unten)
„Bewertungslisten/Ergebnisse mit allen Team-Daten“
.
dann: UNTEN LINKS
Alle
A1, A2, A3-Prüfungsläufe 1. Lauf, Senioren, Jumping 3
.
Diese Listen für:
Richter + SV
.
evtl. auch für Verein         oder Datensicherung aufheben
.

danach / dazu

 

 


Formblatt SV (abhaken / durchstreichen)

Turnierstatistik:
Statistik nach Rassenarten
jeweils A1, A2, A3, Senioren, Jumping 3
.
Diese Listen für:
Richter + SV
.
evtl. auch für Verein          oder Datensicherung aufheben
.
Formblatt SV

Wenn ALLE Läufe durch sind

 

Turnierstatistik 
OBEN – Gesamtturnierstatistik (Variante SV)
und
Gesamtturnierstatistik (Variante DSV)
(wird auch inzwischen gerne vom SV übernommen)
.
Diese Listen für:
Richter + SV
.
evtl. auch für Verein oder Datensicherung aufheben
.

.

alle Starterlisten mit den zugehörigen Ranglisten zum Stapel „Richter“ heften

.

Antwort auf meine Frage an die SV-HG am 30.04.14:

Natürlich ist die Einsendung per Mail als Anlage (pdf-Datei) ausreichend, solange diese vollständig und vor allem der Anhang zu den Ergebnislisten vom Veranstaltungsleiter sowie dem/den Richter/n unterschrieben ist. Daran hat sich seit Jahren nichts geändert, gleich ob im Prüfungs-, Obedience- oder Agility-Bereich. Benötigt wird:

·         Anhang zu den Ergebnislisten (unterschrieben von Veranstaltungsleiter / Richter(n)

·         Turnierstatistik

·         Statistik, sortiert nach Rassenarten, Geschlecht und Noten

·         Ergebnislisten, sortiert nach Verbänden

Mit freundlichen Grüßen

- Abt. Terminschutz -

  A. Fath

27.01.15 = Bitte der HG:

wir bitten Sie um Mithilfe in Ihrer Eigenschaft als SV-Sportbeauftragte.

Bitte teilen Sie bei Gelegenheit allen SV-Ortsgruppen, die Agility-Turniere veranstalten mit, dass bei der Einsendung der Ergebnislisten die Berichte und Statistik (Statistik Rassenarten, Geschlecht, Noten) für ALLE VERBÄNDE erstellt und eingeschickt werden muss. Diese Mitteilung wird auch im nächsten Ortsgruppen-Newsletter veröffentlicht.

Mit freundlichen Grüßen


- Zuchtbuchamt -
Abtl. Bewertungen

A. Fath