Mindestvoraussetzungen für die einzelnen Sportabteilungen findet man beim Hauptverein unter

https://www.schaeferhunde.de/der-verein/akademie

Einzelheiten zu Terminen auf der hp der LG05


Vorrausetzung Rally Obedience:
Volljährigkeit und gültige Mitgliedschaft im SV. Zugehörigkeit zur Landesgruppe, die das Seminar durchführt. Erfolgreich abgelegte Begleithundeprüfung. Es muss mindestens eine Rally Obedience Klasse RO 1 abgelegt sein. Nachweis einer abgeschlossenen Haftpflichtversicherung und ausreichender Impfschutz für den mitgebrachten Hund.

Prüfung
Schriftliche Sachkundeprüfung am Ende des Lehrgangs. Der Fragebogen enthält je 10 Fragen aus den Teilen I (Allgemeiner Teil) und II (Kynologische Grundlagen) sowie 30 Fragen aus den Teilen IV (Praxisteil Ausbildung) aus dem Handbuch der Kynologie des SV. 

Zertifikat
Übungsleiterlizenz Rally Obedience mit Urkunde, gültig für vier Jahre. Für die Verlängerung muss ein Auffrischungskurs besucht werden.


Mindestvoraussetzung Agility:
1.      Volljährigkeit
2.     
gültige Mitgliedschaft im SV. Zugehörigkeit zur Landesgruppe, die das Seminar durchführt. (in LG 05 Zugehörigkeit zu einer Ortsgruppe)
3.      1 bestandene Begleithundprüfung
4.      5 mit der Mindestbewertung „Gut“ bestandene Agilityturniere
5.   
  Nachweis einer abgeschlossenen Haftpflichtversicherung und ausreichender Impfschutz für den mitgebrachten Hund.


Mindestvoraussetzung Obedience
1.      Volljährigkeit
2.    
 gültige Mitgliedschaft im SV. Zugehörigkeit zur Landesgruppe, die das Seminar durchführt.
3.      1 bestandene Begleithundprüfung
4.      1 bestandene OB 1 Prüfung
5.   
  Nachweis einer abgeschlossenen Haftpflichtversicherung und ausreichender Impfschutz für den mitgebrachten Hund.

T
heorie:
Für den Übungsleiter Sport (-Agility und –Obedience) werden die Ausbildungsinhalte mit entsprechenden Fragebögen für folgende Teile im Multiple Choice Verfahren geprüft:
I             Allgemeiner Teil,
II             Kynologische Grundlagen,
III         Zucht (gilt nur für Zuchtwartelizenz; entfällt beim Übungsleiter Sport)
IV   
       Fachteil Ausbildung   (Theorie gilt für alle)
V            Fachteil Sport (Theorie und Praxis)

Zu Teil I: ist für alle Bereiche.
Hier gibt es einen Fragenkatalog mit 292 Fragen aus denen 10 im Multiple Joyce-Verfahren abgefragt werden.
Zu Teil II:
ist ebenfalls für alle Bereiche.
Hier gibt es ebenfalls einen Fragenkatalog mit 241 Fragen aus denen auch 10 abgefragt werden.
Zu Teil III: dieser Bereich ist für die Zuchtwartelizenz.

Zu Teil IV: (Basisausbildung Theorie) ist in einzelnen Teilen auch für die Bereiche Ausbildung und Sport.
Der Fragenkatalog umfasst 95 Fragen von diesen zusammen mit Teil V insgesamt 30 abgefragt werden.

 Zu Teil V: ist der Fachteil für Agility und Obedience, hier gibt es 50 Fragen.


Während der Theorieteil für den Übungsleiter SchH/FH, Sport-Agility und Sport-Obedience in vielen Teilen gleich ist, finden für Agility und Obedience zusätzlich zwei voneinander unabhängige Theorie- und Praxisteile mit Schulung und Prüfung statt.